Übung: Brand eines Kraftwerks

Bei sehr angenehmen, frühlingshaftem Wetter übten wir wieder den Löschaufbau, um unsere Routine der Gerätschaften weiter zu vertiefen. Wir fuhren die vermeintliche Einsatzstelle mit rund 25 Mann an.

Das betroffene Kraftwerk wurde im Rahmen der Übung zunächst mit unserem Mehrzweckfahrzeug (MZF) erkundet. Unser Einsatzleiter entschied sich dafür, den vermeintlichen Brand am betroffenen Gebäude von zwei Seiten anzugreifen. Während unser Löschgruppenfahrzeug (HLF) oberhalb des Kraftwerks den Löschangriff startete, kümmerte sich die Besatzung des Gerätewagen Logistik (GW-L) um den Löschangriff von der anderen Seite.

Zunächst wurde die Wasserversorgung aufgebaut, beim HLF wurde zeitgleich bereits mit der Wasserabgabe aus dem Tank begonnen um nahestehende Tanks zu kühlen. Nachdem die Wasserversorgung stand und die Wasserabgabe lief, wurden weitere notwendige Aufgaben verteilt. So mussten die Straßen gegen den fließenden Verkehr abgesichert und Schlauchbrücken aufgebaut werden. Da es bereits dämmerte, wurde die Einsatzstelle noch ausgeleuchtet.

Die Übung endete nach ca. 90 Minuten.
Danke an die Kameraden, die an diesem Abend so fleißig waren und unermüdlich einen Befehl nach dem anderen abarbeiteten!

Im Notfall

wählen Sie bitte die 112 oder nutzen die Notruf-App Nora!

Interner Bereich

Hier geht es zum FLIP,
und hier zum FF-Agent.

Anstehende Veranstaltungen