THL1 PKW Überschlag

Sonntagabend wurden wir zu einem ungewöhnlichen Verkehrsunfall im Bereich der Kauferinger Straße gerufen. Ein PKW hatte sich mehrfach überschlagen und war abseits der Straße zum liegen gekommen. Grundsätzlich für uns nichts ungewöhnliches, aber bereits nach kurzer Zeit erweiterte sich die Lage.

Um halb elf abends liefen in Penzing die Sirenen. Wir fuhren eine Unfallstelle in der Kauferinger Straße an. Bei unserer Ankunft fanden wir einen schwer beschädigten Wagen vor, der alleinbeteiligt verunfallt war. Nach Versorgung des Patienten durch den Rettungsdienst und Absicherung der Unfallstelle kümmerten wir uns um das Umfeld der Einsatzstelle und fanden heraus, dass das hochmotorisierte Fahrzeug von der Landebahn des Fliegerhorstes kommend durch den Zaun gebrochen war. Das Fahrzeug hatte eine Wiese durchfahren, überquerte Bahnschienen, einen asphaltierten Weg, durchbrach den Zaun des Fliegerhorstes, überquerte die Straße und kam schließlich nach mehreren hundert Metern und vermutlich mehreren Überschlägen in einer Wiese zum stehen.

Im Laufe des Einsatzes gingen wir davon aus, dass der Fahrer nicht allein auf dem Gelände unterwegs war und forderten die Kameraden der Feuerwehr Untermühlhausen nach. Zu diesem Zeitpunkt war nicht klar, ob eine weitere Person am Unfall beteiligt war oder in Folge von Schock oder Angstreaktionen in Not geraten war. Wir starteten eine breitangelegte Suche mit zwei Fahrzeugen und mehreren Trupps, die zu Fuss den Nahbereich durchsuchten. Die Polizei unterstützte die Suche und konnte eine weitere Person auffinden. Zeitgleich hierzu unterstützten wir den Abschleppdienst bei der Bergung des Fahrzeugs, während der Bauhof den durchbrochenen Zaun zum Fliegerhorst wieder verschloss.

Wir räumten im Anschluss die Einsatzstelle und rückten wieder ein. Am Montagmorgen fuhren wir die Einsatzstelle erneut an, um restliche Trümmer im Bereich der Straße und der Landebahn aufzusammeln und kontrollierten erneut das Areal des Fliegerhorstes.

Presseberichte:

Augsburger Allgemeine – Junger Autofahrer rast über gesperrte Startbahn

Im Notfall

wählen Sie bitte die 112 oder nutzen die Notruf-App Nora!

Interner Bereich

Hier geht es zum FLIP,
und hier zum FF-Agent.

Anstehende Veranstaltungen